top of page

Es ist ein zauberhaftes Märchen, sehr bildlich geschrieben. Die Sprache ist flüssig, man kann es einfach runterlesen und es holt mich total ab.

Mich rührt die Unterstützung der Zwergeneltern, die darauf vertrauen, dass da etwas ist, das uns leitet und den Weg weist und wir uns dem Strom des Lebens anvertrauen können.

Gleichzeitig tauchen während Webbs´ Reise immer wieder Elemente auf, die ihn an sein Zuhause erinnern und so die Verbindung aufrechterhalten.

Ich liebe auch die Aspekte des gegenseitigen Helfens, der Verschiedenheit und des Gesehen-Werdens. Alles ist so wohlwollend achtsam. Die einzelnen Wesen werden toll beschrieben, farbenfroh und voller Fantasie.

- Kristin aus Lüneburg -

schneckerund.png

Ein schönes Buch für kleine Zwerge. Uns gefallen insbesondere der Einband (mit goldenen Verzierungen) und die bildliche Sprache. Die bildliche Sprache macht die Geschichte lebendig und regt die Vorstellungskraft an.

-Timo aus Lüneburg-

Die Geschichte ist in einer schlüssigen Bilderwelt für jüngere und ältere Kinder farbenreich entworfen. Man kommt den Figuren gleich sehr nahe, so anschaulich und poetisch. Wie es den Partner braucht, um die eigenen Kräfte zu entdecken, wie beide, Webbs und Emilia, lernen, die innere Stimme zu identifizieren und auf sie zu hören, wie Hilfsbereitschaft im Mittelpunkt steht und nicht das eigene Ego, ist wunderschön und kindgerecht entfaltet und sehr wertvoll für jeden Lebensweg.

Hinzu kommt die emotional stark geschilderte partielle Trennung von Eltern und Geschwistern bei bleibender Bindung - das ist meisterhaft gestaltet. 

Ich hoffe, dass Webbs weiter gut in die Welt marschiert!

- Marlene aus Bielefeld -

Leserstimmen

webbszeitung2.jpg

in: Landeszeitung Lüneburg am 3.12.2023

Eine phantasieanregende Geschichte, mit vielen beschriebenen Details. Sie eignet sich gut zum Vorlesen, da die Kapitel nicht zu lang sind und die Bilder dazu sehr schön sind. Man wird mit in die Geschichte genommen und wandert mit dem kleinen Webbs mit hinaus aus dem Haselwald in ein Abenteuer. Also geht mit Webbs auf die Reise. Viel Spaß dabei!

-Carmen aus Rastow-

Ich habe den Text sehr gerne gelesen. Er ist in einer sehr schönen, poetischen Sprache geschrieben. Die Umgebung, die Figuren, die Handlung – alles ist gut entwickelt und ich war immer mit ganzer Konzentration dabei. Nie wurde es langweilig,

Webbs´ Gedanken, sein Vorhaben, sein Abenteuer ... – alles ist stimmig. Besonders schön fand ich die Verabschiedungsszene von den Eltern und – die Geschichte ist richtig spannend. Ständig passiert etwas, das Holzstück und das Geheimnis darum ist immer präsent.

- Lena aus Stuttgart -

Ich bin voll gefangen von der Geschichte. Ich kann mir die Feenwelt so wunderschön vorstellen.

Das ist richtig traumhaft und ein wahnsinnig tolles Mutter-Tochter-Projekt. 

- Birte aus Hamburg -

Rettung_Fridolin_Kapitel18-modified.png
türrund.png

Was für ein süßes und magisches Cover! Hochwertig ausgestattet mit Goldfolienprägung und im Hardcovereinband lädt es dazu ein, mehr über den niedlichen Haselzwerg Webbs erfahren zu wollen.

Der junge Haselzwerg Webbs lebt mit seiner Familie im Haselwald und findet eines Tages ein leuchtendes Holzstück im Fluss. Er hört sogar Töne und fühlt, wie es wackelt, doch anscheinend ist er der einzige, der das wahrnehmen kann. Webbs ist neugierig und möchte schon lange wissen, was es hinter dem Haselwald zu entdecken gibt. Was ist das für ein magisches Holz? Eine zerbrochene Flöte?
Als das Herzwürmchen Lucia auftaucht und ihn ermutigt, aufzubrechen, muss Webbs nicht lange überlegen. Sein Abenteuer beginnt und führt ihn in eine Feensiedlung ...

Das Buch ist so wunderbar und spannend geschrieben, dass wir es an zwei Tagen gelesen haben. Die liebevoll erzählte Geschichte ist für jüngere Kinder zum Vorlesen bestens geeignet, aber auch für Grundschulkinder noch sehr interessant. Bei jüngeren Kindern kann man sich die Abenteuerreise sehr gut aufteilen, da sie in 25 kurze Kapitel eingeteilt ist.

Viele wunderschöne und farbige Aquarell-Zeichnungen ziehen sich durch das Buch und erwecken die magischen Wälder und ihre liebenswerten Gestalten zum Leben. Der Schreibstil der Autorin hat uns sehr gut gefallen. Lebendig, fantasievoll und humorvoll erzählt sie ein herzerwärmendes Märchen über Mut, Freundschaft und magischen Abenteuern. Es ist so schön zu lesen, was Webbs alles erlebt und wie er gestärkt aus seiner Reise hervorgeht - bereit für sein nächstes Abenteuer. 😉

"Das magische Holz" ist der erste Band aus der geplanten Kinderbuchreihe um den liebenswerten Haselzwerg und wird sicher viele Kinder- und Erwachsenenherzen verzaubern.

- Josie von zimtbärwind-

bottom of page